Sie sind hier: Startseite  >  Presse  >  Aktuelles  >  Die siebte Michalympics für Menschen mit einer Behinderung

Aktuelles

Die siebte Michalympics für Menschen mit einer Behinderung

09.07.2019

Sport und Bewegung sollen nicht nur fit halten, sondern idealerweise auch Spaß bereiten. So fanden nun schon zum siebten Mal in Folge die Michalympics statt, die vor allem Menschen mit einer geistigen Behinderung zur Bewegung motivieren sollen.

Die Teilnehmer/innen meisterten 15 verschiedene Disziplinen, unter anderem Pantoffelweitwerfen, Telefonbücher stemmen, Angeln, Kegeln, Tandemfahren, Enten angeln oder sich im Riesenball drehen. Die Michalympics wurden vom Fachdienst „Freizeit und Sport“ durchgeführt. Studierende des Berufskollegs und Mitarbeiter des Betreuten Wohnens unterstützten ehrenamtlich die Teilnehmer bei den einzelnen Disziplinen.

Auszeichnungen für alle Teilnehmer
„Das Fest soll Anreiz zur Bewegung mit Spaß bieten. Jeder Teilnehmer gewinnt und bekommt einen Preis und eine Urkunde“, sagt Alexandra Dicks vom Fachdienst Behindertenhilfe. Zur Stärkung gab es für alle ein gesundes Büfett.

Die Michalympics werden mit finanzieller Unterstützung des Bürgeramtes Rodenkirchen und der KoKoBe-Süd realisiert.

Zurück zur Übersicht